Organ


Organ
Organ:
Das seit dem 18. Jh. belegte Fremdwort, das jedoch schon im 16.–18. Jh. in den nicht eingedeutschten Formen »Organum«, »Organon« (Plural »Organa«) auftritt, ist aus lat. organum »Werkzeug; Musikinstrument, Orgel« entlehnt, das seinerseits aus griech. órganon »Werkzeug, Instrument; Körperteil« stammt. – Zunächst wurde »Organ« allgemein im Sinne von »Werkzeug, Hilfsmittel« gebraucht. Dann bezeichnete es (wie schon griech. órganon) in der Medizin jeden Körperteil mit einer einheitlichen Funktion, wie einerseits die inneren Organe (Herz, Leber usw.), wie andererseits aber auch die Sinnesorgane und die Sprechwerkzeuge. Daher bedeutet »Organ« übertragen auch »Sinn, Empfindung, Empfänglichkeit«, was besonders in der Wendung »‹k›ein Organ für etwas haben« zum Ausdruck kommt, und »menschliche Stimme« (beachte dazu die Wendung »ein lautes Organ haben«). Im öffentlichen Leben schließlich bezeichnet »Organ« (wohl nach entsprechend frz. organe) einmal eine Person oder ‹Zeit›schrift, durch die sich eine Gruppe oder Gemeinschaft äußert (beachte z. B. die Zusammensetzung »Parteiorgan«), zum andern im speziell juristischen Sinne den durch Satzung oder Gesetz bestimmten Vertreter einer juristischen Person (beachte die Fügung »ein ausführendes Organ«). Griech. órganon »Werkzeug, Gerät, Instrument« (das auch die Quelle für unser Lehnwort Orgel ist), ist eine ablautende Bildung zum Stamm von griech. érgon »Werk; Dienst« (vgl. den Artikel Energie). – Um »Organ« gruppieren sich die Bildungen organisch »ein Organ oder den Organismus betreffend; geordnet, ineinandergreifend; zum belebten Teil der Natur gehörend; die Verbindungen des Kohlenstoffs (in tierischen und pflanzlichen Organismen) betreffend« (18. Jh.; Neubildung nach lat. organicus < griech. organikós »als Werkzeug dienend; wirksam«. Die Nichtkohlenstoffverbindungen, wie sie vor allem in der unbelebten Natur vorkommen, heißen entsprechend anorganisch (19. Jh.; vgl. das verneinende Präfix »an-« (2 a..., A...). Organismus »Gefüge; einheitliches, gegliedertes ‹lebendiges› Ganzes; Lebewesen« (18. Jh.; aus gleichbed. frz. organisme). Vgl. den Artikel organisieren.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Organ — • A musical instrument which consists of one or several sets of pipes, each pipe giving only one tone, and which is blown and played by mechanical means. Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Organ     Organ …   Catholic encyclopedia

  • Organ — Or gan, n. [L. organum, Gr. ?; akin to ? work, and E. work: cf. F. organe. See {Work}, and cf. {Orgue}, {Orgy}.] [1913 Webster] 1. An instrument or medium by which some important action is performed, or an important end accomplished; as,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Organ — may refer to the following: Contents 1 Biology and medicine 2 Music 3 Organizations and government 4 Media Biology …   Wikipedia

  • Organ — (von altgriechisch: ὄργανον organon = „Werkzeug“) ist: in der Biologie ein Körperteil bzw. eine Funktionseinheit aus verschiedenen Geweben, siehe Organ (Biologie) ein japanischer Horrorfilm, siehe Organ (Film) in der Rechtswissenschaft die… …   Deutsch Wikipedia

  • organ — or‧gan [ˈɔːgən ǁ ˈɔːr ] noun [countable] formal 1. a magazine or newspaper which presents the ideas and opinions of a political party or other organization: • These newspapers were essentially house organs for political factions. • a copy of the… …   Financial and business terms

  • Organ — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. organum Werkzeug, Instrument , dieses aus gr. órganon, einer ablautenden Bildung zu gr. érgon (Energie). Die heutigen Bedeutungen gehen im wesentlichen von der Grundbedeutung eines Elements mit… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • organ — [ôr′gən] n. [ME organe < OE organa & OFr organe, both < L organum, tool, implement (in LL(Ec), a church organ) < Gr organon, an implement, engine < ergon,WORK] 1. a) a large wind instrument consisting of various sets of pipes which,… …   English World dictionary

  • organ — òrgān m <G orgána> DEFINICIJA 1. anat. a. dio organizma s funkcijom po kojoj se ob. imenuju [dišni organi; govorni organi] b. ljudski glas, ukupnost odlika u snazi, boji itd. [lijep organ; snažan organ] c. razg. muški spolni organ 2. a.… …   Hrvatski jezični portal

  • organ — I {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. organnie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} część organizmu o określonej budowie i funkcji oraz o określonym położeniu względem innych części; narząd : {{/stl 7}}{{stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Organ — País …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.